Als der Wandel begann

Als der Wandel begann

Wie schnell doch die Nacht kam
der Zeichen ….genug
Wir wandten uns ab
als wär´s Lüge, Betrug
Die Wolken sie flüstern
raunen, lautes Gebrüll
Unsere Herzen gefroren,
selbst der Wind weinte still

Das Herbstlicht, die Sonne
wie Goldhauch so schön
Doch Narren gleich wir grienen
zur Dunkelheit hin
Mag Grauen da kommen
in Menschen Gestalt
Der Teufel soll uns holen
komm bald, ja komm bald

Der Krieg den wir wünschten
lebte auf, rollte an
All das Leid all die Tränen
als der Wandel begann
Irgendwann kam die Stille
roch nach Fäulnis und Tod
Überall nur Verlierer
als der Wandel begann….

mo09/15

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s