Alle die an Ihn glauben…

Alle die an Ihn glauben,
den einzig wahren Zugang zur Realität,..
..ist es inzwischen einfach zur Gewohnheit geworden, zu jeglichen Vorkommnissen umgehend und am besten von vor Ort, gründlich und umfassend recherchierte Berichterstattung serviert zu bekommen.
Seien es Flugzeugkatastrophen, terroristische Aktivitäten oder gar „plausible“ Gründe Kriege zu beginnen. Die Gier nach schnellen und  einfachen Antworten, auf der Suche nach Erklärung. Das Warten strengt an, Sinn erfassendes Lesen auch. Die Lösung sollte einfach zu enträtseln sein. Meinungen wollen bestätigt werden, als Groteske auch das Gegenteil. Klar definierte und konsequent ausgeführte Re-Aktionen müssen sofort beschlossen und zum Abschluss gebracht werden. Bei heutiger Überwachungstechnik leicht auszumachenden Schuldige, selbstverständlich gerecht aber rasch bestraft sein. Im Falle keiner direkten Schuld, werden in der gebotenen Dringlichkeit die Verantwortlichen ausgemacht, und direkt zur Strecke gebracht. Das Selbe gilt allerdings auch für die Verwerflichkeit, der zu behutsamen Befriedigung der Neugier. Die Aufmerksamkeit ist nun mal sehr schnell erschöpft, und das Interesse gleich mit. Man hat ja auch noch Anderes zu tun.

Doch wie eigentlich Alle wissen sollten..

..umfassende Recherchen zu komplexeren Sachverhalten sich oft über Tage, meist aber Wochen, Monate oder gar Jahre erstrecken können. Und wie uns die Historie lehrt, sind und waren schnelle Antworten oder gar Lösungen selten der Wahrheit sehr gerecht.

Advertisements